Die Stadt Löhne stellt zum 01.08.2020 ein:

Ausbildung - Verwaltungsfachangestellte (m/w/d)

Die Stadt Löhne (ca. 40.000 Einwohner) liegt verkehrsgünstig im Kreis Herford in landschaftlich reizvoller Umgebung zwischen Wiehengebirge, Weser und Teutoburger Wald. Das Oberzentrum der Region, die Universitätsstadt Bielefeld, ist zügig erreichbar, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Stadt Löhne verfügt über sämtliche Schulformen. Mit eigener Volkshochschule, Musikschule, Jugendkunstschule, Stadtbücherei und Werretalhalle hält sie ein breites und umfangreiches Bildungs- und Kulturangebot vor. Die Stadtverwaltung Löhne versteht sich als eine moderne, bürgerorientierte Verwaltung.

Verwaltungsfachangestellte sind Vermittler zwischen Bürger und Staat.
Die Tätigkeit ist besonders bürgerorientiert und erfordert von Ihnen Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.
Als Verwaltungsfachangestellte kennen Sie die Gesetze und wissen, wie Sie dem Bürger helfen können. Sie können sich dabei auf eine breite berufliche Handlungskompetenz stützen,  die sich unter anderem aus fundierten Kenntnissen des öffentlichen und privaten Rechts sowie der Betriebs – und Volkswirtschaftslehre zusammensetzt.
Als Verwaltungsfachangestellte sorgen Sie für die Umsetzung der Pflichten der Bürger (z.B.  Einhaltung von baurechtlichen Vorschriften) aber auch für die Zahlungen von Leistungen, die dem Bürger zustehen (bspw. Sozialleistungen).
Sie sind der kompetente Ansprechpartner des Bürgers.
Die Aufgaben und Leistungen sind so vielseitig, wie es Arbeitsbereiche in einer Verwaltung gibt (z.B. im Bürgerbüro, Finanzbereich, Sozialamt).

Voraussetzungen:

  • Fachoberschulreife

  • Mind. befriedigende Leistungen in den Fächern Mathematik und Deutsch

  • Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft

 

In der praktischen Ausbildung erhalten Sie einen Einblick in die vielfältigen Aufgabenbereiche der verschiedenen Verwaltungsämter der Stadt Löhne, wie zum Beispiel im Bürgerbüro, Ordnungsamt, Sozialamt, Fachbereich Personal und Finanzen.
Sie lernen die Arbeitsabläufe kennen und werden zunehmend selbstständig zur Bearbeitung der anfallenden Aufgaben eingesetzt.
Das Studieninstitut in Bielefeld besuchen Sie während der Praxiszeit an einem Tag pro Woche.
Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie Staats- und Verfassungsrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Sozialrecht, Recht der Gefahrenabwehr und Kommunale Haushaltswirtschaft. 
Der Besuch des Erich-Gutenberg-Berufskollegs in Bünde erfolgt im Blockunterricht.
Dort lernen Sie z.B. Allgemeine Wirtschaftslehre, Verwaltungsrechtliches Handeln, Datenverarbeitung, Rechtskunde, Verwaltungsbetriebslehre.

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

1. Ausbildungsjahr:                        1.018,26 €
2. Ausbildungsjahr:                        1.068,20 €
3. Ausbildungsjahr:                        1.114,02 €

 

Weitere Leistungen:

  • Vermögenswirksame Leistungen

  • Jahressonderzahlungen (Weihnachtsgeld)

  • Abschlussprämie als Einmalzahlung in Höhe von 400 € nach erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung

  • Wahrscheinliche Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung

 
Gerne können Sie uns auch auf der Ausbildungsplatzbörse StepOne am 13./14. September 2019 in der Werretalhalle in Löhne ansprechen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 17.09.2019 über das Online-Formular.

Zu vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gehören:

  • Bewerbungsschreiben

  • Lebenslauf

  • mindestens die letzten beiden Schulzeugnisse

  • ggf. weitere Unterlagen, Bescheinigungen und Nachweise über besuchte Kurse, absolvierte Praktika oder ehrenamtliche Tätigkeiten


Für Rückfragen steht Ihnen im Fachbereich Personal und Finanzen Frau Blutte (Tel. 05732 / 100 -243) zur Verfügung.