Die Stadt Löhne stellt im Jugendamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein:

Diplom-Sozialpädagogin /
Diplom-Sozialpädagoge (m/w/d)
Diplom-Sozialarbeiter /
Diplom-Sozialarbeiterin (m/w/d) /
BA Soziale Arbeit

 im Büro für
Internationale Kindergruppen /
Sozialisationshilfen und Schulsozialarbeit 
(Teilzeit 21 Wochenstunden)

Die Stadt Löhne (ca. 40.000 Einwohner) liegt verkehrsgünstig im Kreis Herford in landschaftlich reizvoller Umgebung zwischen Wiehengebirge, Weser und Teutoburger Wald. Das Oberzentrum der Region, die Universitätsstadt Bielefeld, ist zügig erreichbar, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Stadt Löhne verfügt über sämtliche Schulformen. Mit eigener Volkshochschule, Musikschule, Jugendkunstschule, Stadtbücherei und Werretalhalle hält sie ein breites und umfangreiches Bildungs- und Kulturangebot vor. Die Stadtverwaltung Löhne versteht sich als eine moderne, bürgerorientierte Verwaltung.

Die Teilzeitstelle beinhaltet den Einsatz in den zwei Arbeitsbereichen "Internationale Kindergruppen/Sozialisationshilfen" sowie "Schulsozialarbeit" an einer Löhner Grundschule.

Zu den Aufgaben in diesem Bereich gehören:

  • Organisation und inhaltliche Ausgestaltung der Gruppen, Angebote und Maßnahmen
  • Akquise, Betreuung und Begleitung der nebenamtlich Tätigen
  • Vernetzung, interdisziplinärer Austausch und Kooperation mit anderen wesentlichen Akteuren und Partnern (Eltern, Schule, andere Organisationen und Einrichtungen etc.)
  • niedrigschwellige sozialpädagogische Beratung der Kinder und Jugendlichen und deren Familien
  • Vernetzung im Sozialraum und Öffentlichkeitsarbeit
  • Dokumentation der inhaltlichen Abläufe sowie Unterstützung von Verwaltungsprozessen
  • Teilnahme an Teambesprechungen und  Fortbildungen

Das Tätigkeitsfeld im Bereich der Schulsozialarbeit an der Grundschule umfasst folgende Aufgaben:

  • Einzelfallbetreuung und Gruppenbetreuung in unterschiedlichen Situationen
  • Teilnahme an Unterrichtsstunden bei Kindern mit Förderbedarf oder besonderen Problemlagen
  • Krisenintervention innerhalb des Schulalltags
    - Mitgliedschaft im Krisenteam
    - Unterstützung der Intervention in Fällen von Kindeswohlgefährdung
  • Beratungsarbeit mit allen Gruppen von Schule – Schüler, Eltern, Lehrer, OGS
  • Beratung bei Fragen der Erziehung und schulischen Schwierigkeiten
  • Organisation und Durchführung von Angeboten des Sozialen Lernens sowie von Präventions- und Deeskalationsprojekten
  • Teilnahme  an Fach-, Klassen- und Gesamtkonferenzen sowie an Elternabenden und Informationsveranstaltungen

Einstellungsvoraussetzung:

  • Abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagogin/Diplom-Sozialpädagoge, Diplom-Sozialarbeiterin/Diplom-Sozialarbeiter oder BA Soziale Arbeit/Pädagogik d. Kindheit bzw. eine vergleichbare Qualifikation
  • Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B

Das bringen Sie mit:

  • Pädagogische und interkulturelle Fachkompetenz
  • Eigenständige, strukturierte und verantwortungsvolle Arbeitsweise
  • Kreativität, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Offenheit und Kommunikationsstärke
  • Reflexions- und Konfliktfähigkeit
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Engagement

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • eine regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 21 Wochenstunden
  • Vergütung nach TVöD SuE Entgeltgruppe S11b (je nach persönlichen Voraussetzungen)
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 23.08.2019 über das Online-Portal.

Für Rückfragen stehen Ihnen im Jugendamt Frau Schröder (Tel. 05732-100525), sowie im Fachbereich Personal und Finanzen Frau Blutte (Tel. 05732-100243) gern zur Verfügung.