Die Stadt Löhne bietet ab 01.09.2025 an:

Dualer Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Laws (m/w/d)

In diesem dualen Studiengang wechseln sich die fachwissenschaftlichen Studienzeiten (Module) an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung (HSPV) am Studienstandort Bielefeld mit den Praxisabschnitten in der Verwaltung der Stadt Löhne ab.
Mit Bestehen des Studiums wird der akademische Grad Bachelor of laws verliehen. Gleichzeitig wird die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt erlangt und der Beamtenstatus Stadtinspektorin bzw. Stadtinspektor auf Probe verliehen.
Bereits während des Studiums befinden sich die Studierenden im Beamtenverhältnis auf Widerruf als Stadtinspektoranwärterin bzw. Stadtinspektoranwärter.

 
Voraussetzungen:
  • Mind. Fachhochschulreife oder vergleichbarer Schulabschluss
  • Mind. befriedigende Leistungen in den Fächern Mathematik und Deutsch
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedstaates
  • Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen (u.a. gesundheitliche Eignung)


Ausbildungsverlauf:
Die Praxismodule werden in verschiedenen Ämtern der Stadt Löhne abgeleistet um Arbeitsabläufe kennenzulernen und zunehmend an die selbständige Bearbeitung der anfallenden Aufgaben herangeführt zu werden. Ämter die durchlaufen werden, sind z.B. das Ordnungsamt, das Sozialamt, sowie die Bereiche Personal und Finanzen.
Dabei stehen die Einhaltung und Umsetzung gesetzlicher Bestimmungen im Vordergrund. Aufgrund der vielfältigen Bürgerkontakte, sind neben Fachwissen auch Verhandlungsgeschick und soziale Kompetenzen gefragt.

Der Inhalt des Studiums an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW besteht zu
  • 60 % aus rechtswissenschaftlichen,
  • 30 % aus betriebswirtschaftlichen,
  • 10 % aus sozialwissenschaftlichen Fächern.
Einige Beispiele für Studienfächer sind: Allgemeines Verwaltungsrecht, Polizei- und Ordnungsrecht, Sozialrecht, Kommunalrecht, Beamtenrecht, Zivilrecht, Staatsrecht, Europarecht, Kommunales Finanzmanagement, Kosten- und Leistungsrechnung, Verwaltungsmanagement und Organisation, Externes Rechnungswesen, Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Soziologie, Psychologie.

Weitere Informationen zum Studium sind auf der Internetpräsenz der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW unter www.hspv.nrw.de zu finden.



Dauer des Studiums:
3 Jahre

Die Anwärterbesoldung beträgt in allen drei Ausbildungsjahren z.Zt. 1.405,68 €.


Weitere Leistungen:
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Wahrscheinliche Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe nach erfolgreich abgeschlossenem Studium (Laufbahnprüfung)
  • einen modernen Ausbildungsplatz in verkehrsgünstiger Lage mit kostenlosen Parkplätzen und bezuschusstem Jobticket im Rahmen des Deutschlandtickets
  • eine abgeschlossene Fahrradgarage und Umkleidemöglichkeiten
  • verschiedene Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Die Stadt Löhne beschäftigt Menschen unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Als familienfreundliche Arbeitgeberin unterstützt sie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind erwünscht. Sie werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann reichen Sie Ihre Bewerbung bitte über das Online-Portal   https://Karriere.Loehne.de  ein.


Zu vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gehören:
  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • eine Kopie der letzten beiden Schulzeugnisse
  • ggf. weitere Unterlagen, Bescheinigungen und Nachweise über besuchte Kurse, absolvierte Praktika oder ehrenamtliche Tätigkeiten

Für Rückfragen steht Ihnen im Team Personal Frau Bauer (Tel. 05732 / 100- 243) gerne zur Verfügung.



Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!