Die Stadt Löhne, Amt für Kinder, Jugend und Familie stellt zum 01.09.2024 ein:

Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d) für Schulsozialarbeit*


Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 25 Stunden.

 
 Das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Löhne beschäftigt rund 150 Mitarbeiter*innen in den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen von den Sozialen Diensten, Kinder- und Jugendarbeit, Schulsozialarbeit, Offener Ganztag, Prävention, Kinderschutz, Kindertagespflege bis hin zu den unterschiedlichen Verwaltungsleistungen.
Wir verstehen uns als Dienstleister und Partner für die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und Familien in unserer Stadt.
Die Schulsozialarbeit ist im Amt für Kinder, Jugend und Familie dem Sachgebiet „Kommunale Kinder- und Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit “ zugeordnet.
Der Einsatzort ist die ev. Grundschule Löhne-Bahnhof.


Die Schulsozialarbeit ist die intensivste Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Sie ist aufsuchend, zeitnah, präventiv und vernetzend.
Schulsozialarbeit wirkt sowohl als Prävention, da durch ein frühes Erkennen möglicherweise belastender Entwicklungen entsprechende Veränderungen angeregt und vorgenommen werden können, als auch als Intervention – indem in akut belasteten und ggfs. gefährdenden Situation, Kindern und Jugendlichen professionelle Hilfen zuteilwerden. Vernetzung und Kooperationen ist weiterhin wesentlicher Bestandteil schul-sozialarbeiterischen Handelns, um bestehende Hilfsangebote zu nutzen.


Wesentliche Aufgabenbereiche:
  • Unterstützung der persönlichen und sozialen Entwicklung der Kinder
  • Beratung und Begleitung der Kinder im Lebensraum Schule
  • Beratung und Begleitung von Schulleitung, Lehrkräften und weiteren pädagogischem Personal an den Schulen
  • Mitwirkung und Beratung bei schulischen und weiteren biografischen Übergängen sowie bei persönlichen Bedarfslagen
  • Organisation und Durchführung von Angeboten des Sozialen Lernens sowie von Präventions- und Deeskalationsprojekten
  • Zusammenarbeit mit Personensorgeberechtigten
  • Krisenintervention innerhalb des Schulalltags
  • Mitwirkung in schulischen und außerschulischen NetzwerkenVernetzung mit Angeboten von außerschulischen Partnern, wie z.B. dem Allgemeinen Sozialen Dienst, beratenden Diensten, Ämtern oder Freizeiteinrichtungen
  • Mitarbeit in schulischen Beratungs- und Präventionsteams
  • Teilnahme an Dienstbesprechungen und Fortbildungen
     
 
Ihre persönlichen Voraussetzungen:
  • Abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagogin/Diplom-Sozialpädagoge, Diplom-Sozialarbeiterin/Diplom-Sozialarbeiter oder BA Soziale Arbeit/Pädagogik d. Kindheit bzw. eine vergleichbare Qualifikation
  • Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Eine wertschätzende Grundeinstellung, sowie Einfühlungsvermögen in die Situation der jungen Menschen und ihrer Familien
  • Beratungs- und Methodenkompetenz
  • pädagogische und interkulturelle Fachkompetenz
  • eigenständige, strukturierte und verantwortungsvolle Arbeitsweise
  • Kreativität, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Offenheit und Kommunikationsstärke
  • Reflexions- und Konfliktfähigkeit
  • ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Engagement
  • Flexibilität, Belastbarkeit, Kreativität
  • Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung
     

Wir bieten Ihnen:
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Teilzeit (25 Wochenstunden)
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 12 TVöD-SuE  (je nach persönlichen Voraussetzungen)
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Mitarbeit in einem motivierten, engagierten und aufgeschlossenem Groß-Team der Schulsozialarbeit und Kinder- und Jugendarbeit
  • eine strukturierte Einarbeitungsphase
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
  • Kollegiale Beratung und Unterstützung
  • Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Bezahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Tage Urlaub
  • die Möglichkeit, anteilig mobil zu arbeiten
  • regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen und Fachtagungen
  • bezuschusstes Jobticket im Rahmen des Deutschlandtickets
  • verschiedene Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Die Stadt Löhne beschäftigt Menschen unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Als familienfreundliche Arbeitgeberin unterstützt sie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind erwünscht. Sie werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.



Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann bewerben Sie sich gerne bis zum 05.08.2024 über das Karriereportal der Stadt Löhne.

Für Rückfragen stehen Ihnen im Amt für Kinder, Jugend, Familie Frau Schröder (Tel. 05732 – 100-525), sowie im Fachbereich Personal Frau Strathmeier (05732 – 100-246)  gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!